Weltwassertag 2018

Weltwassertag 2018
Weltwassertag 2018
SHARE SHARE SHARE SHARE SHARE

Der Weltwassertag wird seit 1993 jährlich am 22. März begangen und widmet sich jedes Jahr einem anderen Thema. Ein wesentliches Ziel des Weltwassertags ist es, eine breite Öffentlichkeit auf die Bedeutung des Wassers für die Menschheit hinzuweisen. Alle Staaten sind aufgefordert, am Weltwassertag geeignete, konkrete Maßnahmen auf nationaler Ebene durchzuführen.
Der internationale Weltwassertag 2018 steht unter dem gemeinsamen Leitthema "Naturbasierte Lösungen für das Wasser".

Der Planet Erde ist zu 2/3 mit Wasser bedeckt. Der gesamte Wasserhaushalt der Erde besteht zu mehr als 97% aus Salzwasser und nur 2,5% des gesamten Wasseranteils der Erde besteht aus Süßwasser, wobei sich zwei Drittel davon als Eis an den Polen befinden und daher nicht als Trinkwasser zugänglich sind. Nur das Wasser, das wir zum Trinken und Kochen, für unsere Körperpflege und Hygiene nutzen, wird als „Trinkwasser“ bezeichnet. Eine Person in den USA verbraucht ca. 300 Liter pro Tag, in Ägypten dagegen nur um die 22 Liter und hier in Deutschland benötigen wir ca. 124 Liter Wasser pro Tag.

Die folgenden Beispiele verdeutlichen dies:

  • Duschen und Körperpflege ca. 46 Liter 
  • Toilettenspülung ca. 35 Liter
  • Putzen und Garten ca. 16 Liter
  • Wäsche ca. 15 Liter
  • Trinken und Kochen ca. 5 Liter

Der weltweite Wasserverbrauch hat sich bis heute verzehnfacht, da sich u.a. die Erdbevölkerung in den vergangenen 100 Jahren um das Vierfache vergrößert hat.

Da der Anteil von Süßwasser nicht so hoch ist wie der des Salzwassers und sich auch nicht vergrößern wird, ist sauberes Trinkwasser seit Jahren eine der größten Herausforderungen, die wir auf der Erde haben.
Ohne Wasser gibt es kein Leben. Wir müssen uns vor Augen halten, dass Wasser jeden betrifft und eine begrenzte Ressource ist.

 

Wasser
SHARE SHARE SHARE SHARE SHARE